A B C D E F G H I K L M N O P R S T U V W XYZ
 
Refraktion (Brechkraft)
Ist die Brechkraft der Augen, d.h. die Fähigkeit des Auges, einfallende Lichtstrahlen so zu brechen, dass sie auf der Netzhaut gebündelt werden (Kehrwert der in Metern gemessenen Brennweite einer Linse bzw. eines optischen Systems). Maßeinheit der Brechkraft ist die Dioptrie.

Refraktive Chirurgie
Dazu gehören die Augenoperationen, bei der die Brechkraft der klaren Hornhaut mit einem Laser, durch zentrales oder peripheres „Abschleifen“ verändert wird.

Regenbogenhaut (Iris)
ist Teil der mittleren Augenhaut und funktioniert wie eine Blende. Sie stellt mit Hilfe der Sehlochmuskeln je nach Helligkeit das Sehloch (Pupille) enger oder weiter und regelt damit den Lichteinfall auf die Netzhaut. Die unterschiedliche Farbgebung der Iris ist auf einen unterschiedlichen Pigmentgehalt in den Zellen zurückzuführen. Ist der Pigmentgehalt hoch, ist die Iris dunkelbraun; ist er niedrig, ist sie grau-blau.

Retina (Netzhaut)
ist die lichtempfindliche Schicht an der hinteren Innenseite des Auges. Sie enthält lichtempfindliche Zellen (Stäbchen und Zapfen), die das auftreffende Licht, nachdem es die Hornhaut, die Linse und den Glaskörper durchquert hat, in elektrische Impulse (Nervensignale) umwandelt und so über den Sehnerven zum Gehirn weiterleitet. Die Netzhaut stellt damit ein entscheidendes Glied in der Kette des Sehens dar.

Retinales Pigmentepithel
Ist die Pigmentschicht der Netzhaut.

Retinitis (Netzhautentzündung)
Ist eine Entzündung der Netzhaut (häufig gemeinsam mit einer Entzündung der Aderhaut). Ursächlich sind Allgemeininfektionen.

Retinitis pigmentosa (Retinapathia pigmentosa)
Ist eine erblich bedingte Netzhautkrankheit, die zu fortschreitendem Gesichtsfeldausfall und Sehverlust führt.

Retinopathie (Netzhautveränderung)
Ist der Sammelbegriff für eine Reihe krankhafter, nicht-entzündlicher und wuchernder Veränderungen der Netzhaut (z.B. diabetische Retinopathie).

RLA (Refraktiver Linsen-Austausch)
Der Refraktive Linsen-Austausch (RLA) ist eine Operation, bei der die eigene Linse im Auge durch eine künstliche Linse ausgetauscht wird. Mehr dazu erfahren Sie im Kapitel "Gibt es alternative Operationsmethoden?"

Rodopsin
Ist ein pigmenthaltiger Sehfarbstoff der sich aus
Vitamin A und Eiweißen zusammensetzt. Bei Lichteinfall verändert das Pigment seine Form und löst einen elektrischen Impuls aus.